Verbraucherschutz

Finanzierung-Rückabwicklung

Das Problem

In den vergangenen Jahren hatten deutsche Banken ihre Kunden bei Abschluss von Kreditverträgen
nicht ordnungsgemäß über ihre Aufhebungsbedingungen informiert.

Das bedeutet, dass Verbraucher diese Verträge heute kündigen können!

Es zeigt sich auch, dass die Banken der Automobilindustrie, allen voran die
VW-Bank und ihre Niederlassungen für Seat, Skoda und Audi, beim Abschluss
der Kreditverträge ihrer Autokredit-Kunden Fehler gemacht haben.


Wer ist betroffen?


*Die Stiftung Warentest ist eine vom Bundestag gegründete Stiftung mit dem Ziel, den Verbrauchern durch Objektivität und Objektivität zu helfen Informationen auf der Grundlage der Ergebnisse vergleichender Untersuchungen von Waren undDienstleistungen.


Betroffene Banken

VW
Audi
Mercedes
Skoda
Toyota
BMW
Porsche
Renault
Santander
Seat
RCI Banque


Die Lösung

Ansprüche gegen Darlehensgeber zur Kompensation von Schäden!
Bei Rücktritt vom Darlehensvertrag muss das Fahrzeug zurückgegeben werden.
Im Gegenzug erhält der Verbraucher sowohl die Anzahlung als auch die Darlehensrate zurück.
Die Zinsen werden von der Bank einbehalten.


Dazu benötigen wir Ihre Unterstützung!

Bitte halten Sie folgende Unterlagen bereit bzw. fordern Sie diese bei Ihrem Autohaus oder Bank an:
  • Fahrzeugschein
  • Kaufvertrag des Fahrzeuges
  • Darlehensvertrag (nur bei Autokredit)
  • Personalausweiss (Kopie)
Zusätzliche Informationen
  • Aktueller Kilometerstand des Fahrzeuges
  • Kilometerstand bei Kauf des Fahrzeuges

Bitte senden Sie die Unterlagen an die unten angegebene Adresse oder besuchen Sie uns persönlich.
Gerne besuchen wir Sie auch in Ihrem Hause.

Wir werden in der Folge eine, für Sie kostenlose, Erstbewertung einholen,
um dann die für Sie größtmögliche Entschädigung zu erwirken.

Wir freuen uns, für Sie aktiv werden zu dürfen und bitten um baldige Rückmeldung.

Diesel Flyer herunterladen

Fahrzeug und Bankenliste herunterladen